Smilies zu Weihnachten Weinachtssmilies


unser smilie Maskottchen
 

„Jingle Smilies, Jingle Smilies, smilies all the way …” und “Smilie, the snowman, was a smi-ley happy soul…”, so schallt es bei den Musiksmilies aus allen Ecken. Ja, es ist Vorweihnachtszeit. Alle smilies sind in Ihren Autos unterwegs um Geschenke für ihre Lieben auszusmilien.

Jetzt durch Smilies-city zu laufen ist wundervoll. Aus den Geschäften klingen die schönsten Weihnachtslieder und es duftet nach gebrannten Mandeln, Anis und Glühwein.

Auf der tollen Webseite von feiern1.de hat der Webmaster für euch wunderschöne Weihnachtsgedichte hinterlegt.

Im KaDeSmilie ist ein großer Weihnachtsbaum aufgestellt worden. Der Weihnachtswichtelsmilie „Schmuck-die-wupp“ hat dieses Jahr den Baum mit roten und goldenen Kugeln geschmückt. Auf die Weihnachtsbaumspitze ist ein wundervoller, gelber Smiliesstern aufgesteckt. Dazu leuchten echte Smilieskerzen. Die hüpfenden Smilieskids lieben es, wenn „Schmuck-die-wupp“ für den Weihnachtsbaum zuständig ist. Er hängt für die Kinder immer leckere Smilieskeiten in den Baum. Jeder der einen Smilieswunschzettel in den großen Briefkastensmilie wirft, darf sich eine Smilieskeit nehmen. Die Zuckerstangen sind smilieshaft.

Natürlich gibt es in der Smilies-welt neben den Weihnachtssmilies auch einen Weihnachtsmannsmilie. Der wohnt weit oben am Smiliespol mit seinen Rensmilies und den Wichtelsmilies. Jedes Jahr ist in seiner Werkstatt Supersmiliespower angesagt, um die Geschenke für die Smilies pünktlich fertig zu bekommen. Die Wichtelsmilies hämmern, sägen und verpacken die Geschenke für die Smi-lieskids.

Am Heiligenabend werden diese dann auf den großen Rensmiliesschlitten gepackt, der von 6 Rensmilies gezogen wird. Bei Anbruch der Dämmerung macht sich Santa Smiley dann mit seinen Engel Smilies auf den Weg in die Städte von Smilies-world, um die Geschenke auszusmilien.

Das Verteilen der Smiliesschenke ist ein sehr harter Job. In einigen Smilies-cities muss der Weihnachtsmannsmilie durch den Smileysmin klettern, um sie los zu werden. In anderen wiederum muss er ungesehen ins Smilieshaus kommen und sie unter den Weihnachtsbaum legen. Manchmal kommt es dabei allerdings zu smiliegen Erlebnissen.

So wie zur letzten Smiliesnacht, als der Weihnachtsmann in den Smiliesmin von Schornsteinsmilie „Guter Feger“ klettern wollte. Die Geschenke im Sack auf dem Rücken smiliete er sich kopfüber in den Smiliesmin. Allerdings kam der Weihnachtsmann nicht sehr weit, weil „Guter Feger“ gerade den Smiliesmin reinigte. Schließlich muss ja alles smilies-sauber sein, wenn der Weihnachtsmann kommt. Der Smiliesmin war dann zwar smiliesrein, aber der Weihnachtsmann smilie richtig schwarz!

Was, zum Smilie sollte er jetzt tun ? Ein kohlrabenschwarzer Weihnachtsmann ? Das smiliet gar nicht. Zurück zum Smiliespol ging aber auch nicht, das smiliete zu lange! Hm,hm ... wozu gibt’s denn den Hausfrauensmilies-Club! Nichts wie hin, die rote Jacke, Hose und Mütze in den Wasch- und Trockensmiley ge-geben, kurz übersmilien – schließlich kann der Weihnachtsmann nicht mit zersmilietem Anzug gehen - und ... „Hohoho ... hier kommt der Weihnachtsmann !“